Jul | 19
(0)
Produkte & Co, Run Happy!

Hyper – Hyper – Das Speed-Gefühl des Hyperion

Von Markus Oster

Er ist schnittig, er ist direkt und ein komplett neuer Laufschuh in unserem Sortiment: der Hyperion. Dieser Schuh vermittelt ein schnelles Laufgefühl und der Läufer kann damit eine höhere Leistungsklasse erreichen. Erst seit wenigen Wochen auf dem Markt, sorgt er bereits jetzt schon für Furore. Der Hyperion ist unser leichtester und schnellster Brooks-Schuh und bietet dabei maximale Effizienz und Energierückführung. Er löst indirekt den T7 Racer ab – einen Schuh der Speedkategorie, der lange Zeit das schnelle Laufgefühl von uns abdeckte. Ein Anspruch unserer Produktentwickler ist es, sich nicht nur auf alten Lorbeeren auszuruhen, sondern auch unsere Schuh weiter zu entwickeln, voranzutreiben und komplett neue Modelle in die Läuferwelt zu setzen. Dabei knüpft der Hyperion definitiv an Erfolgsgeheimnisse unserer bisherigen Modellphilosophie an und entwickelt sich gleichzeitig weiter. Funktion und Design werden perfekt miteinander kombiniert, was den Hyperion besonders auszeichnet!

BioMoGo DNA:

Die BioMoGo DNA ist das Herzstück des Hyperions. Es ist ein adaptives Zwischensohlenmaterial das den Zwischensohlenschaum BioMoGo und unsere Brooks DNA kombiniert. Somit sorgt unsere Zwischensohle für eine dynamische Dämpfung, die den individuellen Laufstil, das Gewicht und die Geschwindigkeit jedes Läufers berücksichtigt – eine Dämpfung die sich jedem Schritt des Läufers anpasst. Bio ist an dieser Sohle ein nicht giftiger, natürlicher Zusatzstoff, der dafür sorgt, dass anaerobe Mikroben das BioMoGo-Material fünfzigmal schneller abbauen als üblich, wenn der Schuh eines Tages entsorgt werden muss.

Forefoot Propulsion Pods:

Diese Pods sind im Vorderfußbereich eingebaut, wodurch eine höhere Energierückführung im Abdruckpunkt entsteht. Auf diese Weise kommt der Läufer schneller in den nächsten Schritt (auf ähnliche Weiße arbeiten die Produktentwickler von Brooks beim Ravenna). Unterstützt werden die Pods durch Carbon Rubber, der in der Außensohle integriert ist. Dieser hat den Vorteil von leichtem Gewicht bei gleichzeitiger Langlebigkeit. Der Leisten des Hyperion basiert dabei auf dem alten Leisten des PureConnects, der allerdings weiterentwickelt und modifiziert worden ist.

Midfoot Transition Zone:

16-42-0432_Hyperion_closeup-03 (1)

Die Midfoot Transition Zone sorgt für die optimale Unterstützung im Mittelfußbereich und schafft die nötige Stabilität allein durch die Konstruktion dieses Bereiches. Die Sohle verläuft im Mittelfußbereich diagonal, wodurch dem Fuß ein harmonisches und schnelles Abrollen ermöglicht wird. Der Läufer kommt schneller auf den Vorderfuß und somit perfekt in den Abdruckpunkt des Schuhs.

Perforated Stretch Woven:

Tausende einzelne Garnfäden laufen in der Fertigungsmaschine des Obermaterials für den Hyperion zusammen und werden zu einem Stück gestrickt. So wird das Obermaterial sehr stark, reißfester und gleichzeitig sehr dünn. Ein Vorteil für den Läufer entsteht darin, dass im Inneren keine Naht verläuft und auf diese Weise Scheuer- und Druckstellen minimiert werden. Es entsteht eine sockenartige Passform und durch die Lüftungslöcher im Mesh-Material (diese werden per Laser eingearbeitet) bleibt der Schuh sehr atmungsaktiv, wodurch er auch barfuß getragen werden kann. Unseren Speed-Schuh Hyperion findet ihr auf unserer Homepage hier:

http://runhappy.de/hyperion

 

Über Markus:

Wenn Markus Oster nicht als Berglöwe laufend durch die Berge, über Trails oder den Straßenasphalt flitzt, dann ist er für Brooks als Technischer Repräsentant unterwegs. Das heißt er hält Schulungen in Sportläden zu unseren Brooks-Produkten, organisiert Testschuhaktionen, ist auf Laufmessen dabei und ist jeden Tag im Namen des Run Happy-Spirits unterwegs. Mancher Kollege sagt über ihn: „Der geht sogar mit Brooks-Schuhen schlafen.“ Zu finden ist Markus nicht nur beim Laufen, sondern auch bei Instagram – https://www.instagram.com/der_bergloewe/ – und Twitter – https://twitter.com/tweetoster.

0 Comments

Leave a Reply

  • (will not be published)

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>